Rotkelchen zu Besuch

Kaum ist man 2 Tage nicht zu Hause, hat ein Rotkelchenpaar in einem Blumenkasten vor dem Küchenfenster ein Nest gebaut.
Innerhalb von 10 Tagen wurden 6 Eier gelegt.
Am 19.07.2013 schlüpften 4 fast nackte Rotkelchen.

Für mich ist das etwas Besonderes so nah (10cm) dabei zu sein. Vielleicht vermitteln die Bilder einen kleinen Eindruck davon über das Geschehen.

01.08.2013 13:00 das letzte Rotkelchen ist in die Büsche geflogen. Zwischen dem ersten mutigsten und dem ängslichsten hat es eine Stunde gedauert. Es ging alles sehr schnell. Sie setzten sich auf den Rand des Blumenkasten – weg waren sie.

13 Tage hat die Kinderstube gedauert, damm konnten sie fliegen.

Die Kinderstube ist uns ans Herz gewachsen. Wir ertappen uns immer wieder das wir nachschauen wo sie denn sind. Ausgeflogen, irgendwie vermissen wir sie.

Durchschnittliche Bewertung  1 2 3 4 5fDu musst dich anmelden um zu abstimmen
Rotkelchen_SDC12995_23.jpg
Rotkelchen_SDC12996_24.jpg
Rotkelchen_SDC12998_1.jpg
Rotkelchen_IMG_2323_1_1.jpg
Rotkelchen_IMG_2384_1_1.jpg
IMG_2229.JPG
IMG_2227.JPG
IMG_2228.JPG
Rotkelchen_SDC12976_4.jpg
Rotkelchen_SDC12973_17.jpg

Der Engel Abigail

 EngelAbigail antwortete eines Tages auf ein Inserat im „Engel-Anzeiger“. „ENGEL GESUCHT“ stand da, und zwar solche, die willens wären, sich für die Teilnahme an einem großartigen Spiel auf der Erde zu inkarnieren. Und so war der Wortlaut der Anzeige: 

ENGEL GESUCHT!

Voraussetzung: Erfahrung im Bereich Inkarnation erwünscht: Bereitschaft zum Reisen. Geboten wird die Teilnahme am größten derzeit bekannten Projekt der Jetzt-Zeit. Das Projekt trägt die Bezeichnung „PLANET ERDE“. Bewerbung nur für Fortgeschrittene möglich! (Anfänger zwecklos) Weiterlesen

Das Leben, das ich selbst gewählt

Hermann Hesse

Hermann Hesse

Ehe ich in dieses Erdenleben kam,
ward mir gezeigt, wie ich es leben würde.
Da war die Kümmernis, da war der Gram,
da war das Elend und die Leidensbürde.
Da war das Laster, das mich packen sollte,
da war der Irrtum, der gefangen nahm.
Da war der schnelle Zorn, in dem ich grollte,
da waren Hass und Hochmut, Stolz und Scham. Weiterlesen

Die Homepage „Ein neuer Weg zu Dir selbst“ ist online

Meine Homepage ist seit Montag den 17.06.2013 zu einem Hoster ungezogen und scheint, soweit ich es testen, konnte problemlos zu arbeiten. Über Rückmeldungen freue ich mich.

Die Homepage ist weiterhin im Aufbau, es wird sich also immer wieder etwas ändern.
Wünsche, Ideen, Vorschläge, Hinweise auf Fehler nehme ich gerne entgegen.

Sie ist unter diesem link ab sofort zu erreichen.

Als erste Suchmaschine hat Bing meine Homepage gefunden, so dass ich davon ausgehe, das Google auch bald Suchanfragen findet.

 

Die Palme

 

königliche Palme

königliche Palme

Ein Märchen?

Durch die Oase ging ein finsterer Mann, Ben Sadok. Er war so gallig in seinem Charakter, dass er nichts Gesundes und Schönes sehen konnte, ohne es zu verderben.

Am Rande der Oase stand ein junger Palmbaum im besten Wachstum. Der stach dem finsteren Araber in die Augen. Da nahm er einen schweren Stein und legte ihn der jungen Palme mitten in die Krone. Mit einem bösen Lachen ging er nach dieser Heldentat weiter. Weiterlesen

Wie ich Dir begegnen möchte

Virginia Satir

Ich möchte dich lieben, ohne dich einzuengen.
Ich möchte dich wertschätzen, ohne dich zu bewerten.
Ich möchte dich ernst nehmen, ohne dich auf etwas festzulegen.
Ich möchte zu dir kommen, ohne mich dir aufzudrängen.
Ich möchte dich einladen, ohne Forderungen an dich zu stellen.
Ich möchte dir etwas schenken, ohne Erwartungen daran zu knüpfen.
Ich möchte von dir Abschied nehmen, ohne Wesentliches versäumt zu haben.
Ich möchte dir meine Gefühle mitteilen, ohne dich für sie verantwortlich zu machen.
Ich möchte dich informieren, ohne dich zu belehren.
Ich möchte dir helfen, ohne dich zu beleidigen.
Ich möchte mich um dich kümmern, ohne dich ändern zu wollen.
Ich möchte mich an dir freuen – so wie du bist.
Wenn ich von dir das Gleiche bekommen kann,
dann können wir uns wirklich begegnen und uns gegenseitig bereichern.

~Virginia Satir~

Gedanken zum Vatertag

 

 

Ein guter Vater

Ein guter Vater

„Ein guter Vater sein heißt:
Die Zuneigung von Kindern, die Achtung intelligenter Menschen

und die Anerkennung deiner Feinde durch ein geöffnetes Herz zu gewinnen.
Ein guter Vater sein heißt:
Jeden Mangel und alle Schwierigkeiten als Prüfungen zu verstehen, die dich stärker machen,
weil sie dir in den tiefsten Tiefen Kraft geben.
Ein guter Vater sein heißt:
Niederlagen zulassen und trotzdem immer einen Blick für das Sonnenlicht haben. Weiterlesen

Mein Ehrfahrungsbericht

Wer aus tiefstem Herzen Wege sucht in seinen Leben positive Veränderungen zu bewirken, dem werden sich neue Wege eröffnen.

Meine erste Familienaufstellung war 2006 und mein Thema war welchen Platz habe ich in meiner eigenen Familie. Mein begehren war, zu wissen warum ich das Gefühl habe nicht angenommen zu werden von Vater und Mutter. Familie war fast ein Fremdwort für mich, weil ich das Gefühl hatte keine zu haben.

Weiterlesen

Die Insel der Gefühle

Vor ganz langer Zeit existierte eine wunderschöne kleine Insel,
auf der alle Gefühle der Menschen zu Hause waren:
Der Humor und die gute Laune,
die Traurigkeit und die Einsamkeit,
das Glück und das Wissen
und all die vielen anderen Gefühle.
Natürlich lebte auch die Liebe dort.

Eines Tages wurde den Gefühlen mitgeteilt,
dass die Insel sinken würde.
Also machten alle ihre Schiffe startklar,
um die Insel zu verlassen.
Nur die Liebe wollte bis zum letzten Augenblick warten,
denn sie hing sehr an ihrer Insel.
Bevor die Insel sank,
bat die Liebe die anderen Gefühle um Hilfe:

Weiterlesen

Pages: Prev 1 2